ZERO FOLD

Fortführung des Programms in wechselnden Räumlichkeiten und flexiblen Kooperationen
ZERO FOLD freut sich darauf, im April 2017 zwei Ausstellungen zu realisieren:

ANDERS DICKSON FUTURE OF THE AMERICAN LAWN
ZERO FOLD zu Gast bei Jagla Ausstellungsraum
Hansaring 98, 50670 Köln
22.04. – 20.05.2017
Eröffnung: Freitag, 21.04.2017, 19 Uhr

Anders Dickson »R.I.P. van Winkel« 2016, Wasserfarbe, Kugelschreiber, Bleistift auf Papier, 29,7 x 21 cm Courtesy Anders Dickson
Anders Dickson »R.I.P. van Winkel« 2016, Wasserfarbe, Kugelschreiber, Bleistift auf Papier, 29,7 x 21 cm Courtesy Anders Dickson

Pressetext Anders Dickson »Future of the American lawn«


GRUPPENAUSSTELLUNG YOUR FIGURE IN THE CARPET

mit Christian Aberle, Christina Chirulescu, Sabrina Fritsch, Hervé Garcia, Robert Kraiss, Burkhard Mönnich, Veronika Russell, Markus Saile, Ralph Schuster, Jürgen Tetzlaff
Aachener Straße 66, 50674 Köln
25.04. – 30.04.2017
Eröffnung: Montag, 24.04.2017, 19 Uhr
Zur Ausstellung erscheint der ZERO FOLDER No.1, Grafische Gestaltung: Studio Carmen Strzelecki

Ralph Schuster »Normalwege« (aus dem Buch "Sweeping w/1 eye open", 2016), Bleistift auf Papier, 21 x 14,8 cm Courtesy Ralph Schuster und Linn Lühn
Ralph Schuster »Normalwege« (aus dem Buch „Sweeping w/1 eye open“, 2016), Bleistift auf Papier, 21 x 14,8 cm
Courtesy Ralph Schuster und Linn Lühn

Pressetext »Your Figure in the Carpet«


2009 bis 2012:
ZERO FOLD Projektraum

Mit einem fest situierten Projektraum erweiterte Birgit Laskowski Kunstprojekte von 2009 bis 2012 ihre Kunstvermittlungstätigkeit durch ein regelmäßiges Ausstellungsprogramm. Ab 2010 wurde der Projektraum in Absprache mit dem Künstler Andreas Gehlen nach dessen Titel der Eröffnungsausstellung ZERO FOLD benannt. ZERO FOLD bezieht sich auf das sog.„Nullfach“ im Roulette, dessen Belegung neue Optionen ins Spiel bringt (FOLD = Fach, Falte, Falz, Schoß).

ZERO FOLD öffnete neben der manifesten Örtlichkeit mit der regelmäßigen Herausgabe eines Flyers einen zusätzlichen virtuellen Raum, der den Künstlern zur freien Gestaltung zur Verfügung gestellt wurde. Für das Layout dieser Publikation dankt ZERO FOLD Carmen Strzelecki.

2012 wurde der Projektraum an der Gladbacher Straße geschlossen.