ABOUT

Seit Oktober 2017 bezieht ZERO FOLD wieder kontinuierlich Stellung im Projektbüro und Ausstellungsraum in der Albertusstraße 4 in 50667 Köln.

Daneben erfolgt weiterhin die Fortführung des Programms in wechselnden Räumlichkeiten und flexiblen Kooperationen. Zu den Ausstellungen im Projektraum erscheint der ZERO FOLDER (Konzept: Birgit Laskowski, Gestaltung: Die Künstler, Layout: Studio Carmen Strzelecki), der auf Anfrage gerne postalisch zugesandt wird. Es sind auch noch ältere Ausgaben verfügbar.

2009 bis 2012:
ZERO FOLD Projektraum

Mit einem fest situierten Projektraum erweiterte Birgit Laskowski Kunstprojekte 2009 ihre Kunstvermittlungstätigkeit durch ein regelmäßiges Ausstellungsprogramm. Ab 2010 wurde der Projektraum nach dem Titel der Eröffnungsausstellung von Andreas Gehlen ZERO FOLD benannt. ZERO FOLD dankt dem Künstler für die freundliche Einwilligung, seinen Ausstellungstitel für diese Namensgebung zur Verfügung zu stellen. ZERO FOLD bezieht sich auf das sog.„Nullfach“ im Roulette, dessen Belegung neue Optionen ins Spiel bringt (FOLD = Fach, Falte, Falz, Schoß).

ZERO FOLD öffnete neben der manifesten Örtlichkeit mit der regelmäßigen Herausgabe eines Flyers einen zusätzlichen virtuellen Raum, der den Künstlern zur freien Gestaltung zur Verfügung gestellt wurde. Für das Layout dieser Publikation dankt ZERO FOLD Carmen Strzelecki.

2012 wurde der Projektraum an der Gladbacher Straße geschlossen und in 2017 an der Albertusstraße wiedereröffnet. Der Einladungsflyer wird als ZERO FOLDER in neuem Format publiziert.